UNFASSBAR: am Lichterfelder Ring wird auf Tiere geschossen und die Polizei interessiert das nicht mal...

Am Mittwoch, den 7.10.2020 brachte uns eine Frau einen verletzten Vogel, den sie auf dem Lichterfelder Ring gefunden hatte.

Schnell stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen eigentlich gesunden, ausgewachsenen Bundspecht handelt. Ein wunderschönes Tier. Doch leider blutete de Vogel aus der Seite. Wenig später holte Frau Dr. holte aus dem kleinen Körper eine Luftgewehrprojektil heraus. Auf dem Foto ist noch das Blut des Vogels zu sehen.

Auf das Tier muss kurz vorher am helllichtenTag mitten in Lankwitz/Lichterfelde geschossen worden sein. Es lebte noch, stand aber sichtbar unter Schock. Wir haben den Vogel erstmal gesäubert und dann eingewickelt, damit er sich erholen kann. Doch leider ist er eine Stunde nach seiner Ankunft seinen inneren Verletzungen erlegen.

Der dann folgende Schock war jedoch fast ebenso unfassbar. Denn natürlich haben wir auf der zuständigen Wache in der Gallwitzallee angerufen und den Fall gemeldet. Der Beamte am Notfalltelefon war jedoch völlig uninteressiert. Weder rege ihn auf, dass am Lichterfelder Ring gerade ein Luftgewehrschütze gezielt auf Lebewesen anlegt dort herumballert. Noch war von Bedeutung, dass dabei ein geschütztes Tier erschossen wurde. Man habe keinen Streifenwagen zur Verfügung, deshalb könne niemand kommen.

Erst als sich ein Nachbar des Täters ebenfalls bei der Polizei gemeldet hat, weil der Mann immer noch mit einem Gewehr herumlief, wurde sie aktiv. Mittlerweile hat die Sache ein Nachspiel: Lesen Sie hier

Praxiskalender 2021 kommt im November

Für ein Dutzend schöne Seiten im neuen Jahr basteln wir aktuell an unserem Praxiskalender für das Jahr 2021. Wie gewohnt werden Sie unserer kleines Werk mit zwölf Tierfotografien von Dr. Renate Lorenz gratis in unserer Praxis erhalten.

Voraussichtlich Mitte November wird es soweit sein.

 

 

 

Geburtstagsfeier muss ausfallen

Liebe Patientenbesitzer, liebe Freunde,
die Feiern zum Praxisgeburtstag gehören sicher mit zu unseren schönsten Traditionen. Auch in diesem Jahr wollten wir wieder ein rauschendes Fest am 18. November veranstalten – schließlich jährt sich die Praxisgründung zum 35. Mal. Doch die Corona-Pandemie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aufgrund des Pandemie-Geschehens muss unsere Feier leider ausfallen. Wir hoffen aber, dass wir dafür unseren 36. Geburtstag umso schöner feiern können.
Ihr Praxisteam

Unser "Wartezimmer" wird winterfest

Coronabedingt haben wir viele Sitzgelegenheiten vor der Praxis geschaffen, damit jede und jeder mit ihrem oder seinem Tier einen sicheren Platz findet. Dabei halten wir die Mindestabstände ein - und wenn mal eine Bank verschoben wurde, bitten wir, diese wieder auf korrekten Abstand zu bringen.

Für den Fall schlechten Wetters haben wir ein mobiles Zeltdach, mit dem wir dann die Bänke schützen. Und weil es nun langsam kühler wird, haben wir nun auch die Garage leer geräumt und das Tor ausbauen lassen. In einem zweiten Schriutt wird dann unser neues Wartezimmer noch verputzt, gestrichen, bekommt eine schöne Beleuchtung.

Da wir fest davon ausgehen, dass die Corona-Gefahr im Winter nochmals deutlich steigen wird, werden wir den neuen Raum noch mit Kippfenstern zum Lüften verglasen lassen und mit einer großen Tür - auch zum Lüften - verstehen. So werden wir die Wintermonate sicher, warm und trocken überstehen können.

Bitte bedenken Sie, dass ein einziger Fall in unserem Team die gesamte Praxis für längere Zeit schließen würde - noch andauern wird. Deshalb halten wir auch im Herbst an unseren Schutzvorkehrungen fest und machen deshalb das Außen-Wartebereich noch wetterfester.

Corona-Regeln in unserer Praxis

Corona-Zeiten sind eine besondere Herausforderung für das Zusammenleben – privat und beruflich. Wir verstehen, dass mancher angesichts der besonderen Vorsichtsmaßnahmen genervt, gestreßt oder unleidlich ist.

Mein Praxisteam gibt alles – ihre Arbeitskraft, ihre Lebenszeit und ihre Liebe zur Kreatur

Ich wende mich daher an alle Tierhalter, die Abstandsregeln einzuhalten und unser weiltläufiges Platzangebot vor der Praxis zu nutzen.

  • Bitte die Praxis nur mit Mund-Nasenschutz betreten. Wer keinen hat: wir haben Masken auf Lager...
  • Nicht selbständig in die Praxis kommen und keine Türklinke anfassen... Wir holen Sie rein und machen Ihnen auf.
  • Und - ganz wichtig - die Freundlichkeit und Achtung nicht zu Hause an der Garderobe zu vergessen.

Übrigens: in besonderen Situationen gilt das Abstandsgebot auch für unsere geflügelten und vierbeinigen Patienten, wie Nikki hier gerade noch mal erinnernd klarstellen muss. Denn: Gehorsamkeit ist nun einmal keinen Konstante.

Hier nochmal die wichtigsten Verhaltensregeln:

  • Ein kurzer Anruf, der allen nutzt: Um die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, bitten wir höflich darum, für jeden Besuch einen Termin zu vereinbaren und – WICHTIG – diesen auch einzuhalten.

  • Corona-Hygiene für Herrchen und Frauchen: Vor dem Besuch unserer Praxis bitten wir Sie, sich sehr gründlich die Hände zu waschen.

  • Und wir bitten Sie höflich, auch im Außenbereich nicht zu rauchen und keine Kippen im Garten zu „entsorgen“.

  • Und für alle Tiere: NIEMAND wird gebissen. In Zweifelsfällen bestimmt darüber nur Frau Doktor!

Wir zählen - zumindest für Ihre Tiere - auch zu den systemrelevanten Helfern, und Freundlichkeit ist der kleinste Lohn, der mein Personal von Ihnen verdient haben sollte.

Herzlichst Ihre Dr. Renate Lorenz

Einige "Neue" bei uns...

Erleben Sie "Dr. Dolittle von Berlin" - die etwas andere Tierarztpraxis

Seit 39 Jahren praktiziert Dr. Renate Lorenz in Lichterfelde, vorher war sie an der FU tätig. Weil Tierliebe bei ihr vor geht, war die eigene Praxis nur eine Frage der Zeit. Seitdem gehen Hund und Katz, Vögel, Nager, Reptilien und Exoten im Oberhofer Weg 68 ein und aus. Aber auch Pferde, Schafe und ganze Taubenschläge gehören zum Patientenkreis. Mehr

Doch was unsere Praxis auszeichnet, sind die Fund- und Wildtiere, die dort von BSR, BVG, Polizei und tierlieben Menschen abgegeben werden. Vor allem Jungvögel, Igel und Eichhörnchen, aber auch Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster, Mäuse, Krähen, Tauben, Papageien und Schildkröten landen so bei, Dr. Dolittle von Berlin‘.

Lesen Sie auch die Geschichten auf dieser Website oder besuchen Sie eine unserer Foto-Ausstellungen, denn wir fotografieren gern... Tiere natürlich, aber auch unnatürliche Situationen wie z.B. unseren Suri im Mausekäfig.   Mehr skurrile Bilder

Und vor allem… kommen Sie einfach mal vorbei und sehen Sie selbst.

Besuchen Sie uns in Zukunft auch unter www.tier-arzt.berlin


Ein Tapetenwechsel war einfach nötig, deshalb haben wir einen neuen Internetauftritt entwickelt. Das heißt aber nicht, dass Sie auf unsere alte Webseite verzichten müssen.  Auf vielfachen Wunsch unserer Patientenbesitzer werden wir in Zukunft "zweigleisig" fahren... Das heißt: Beide Webseiten bleiben dauerhaft online.

  • Die neue Website www.tier-arzt.berlin wird leichter gefunden und beschränkt sich auf die wesentlichen Fakten zur Praxis. Sie ist also für tierarztsuchende Tierliebhaber da.  
  • Die alte Webseite www.tierarzt-lichterfelde.de ist und bleibt die Bilder- und Geschichtenwelt - mit all ihren Geschichten, Bildern und Anekdoten - für all unsere "Stammkunden" und langjährig treuen Besucher.

Wir verstehen auch Echsen, Schildkröten und Co.

Selbstverständlich gehören Reptilien schon seit vielen Jahren zu unseren Patienten. Doch nun ist es offiziell: Die Tierarztpraxis Dr. Renate Lorenz darf aufgrund der nachgewiesenen Expertise die Zusatzbezeichnung „Reptilienkrankheiten“ als einen Schwerpunkt des Leistungsspektrums anführen. Über diese Anerkennung durch die Tierärztekammer Berlin freuen wir uns sehr.

An unserer Leidenschaft, Schildkröten, Echsen und anderen wechselwarmen Tieren bei allen Problemen mit der Gesundheit zu helfen, ändert sich natürlich nichts.

Weitere Informationen über Reptilien, Behandlungsmöglichkeiten bei Erkrankungen und eine artgerechte Haltung finden Sie auf unserer zweiten Praxis-Webseite.

Katzenbisse sind nicht ohne...

Einer unserer Kunden wurde von seiner Katze gebissen. Die Wunde musste später heftig operiert werden. mehr

Herzlich willkommen!

Bei uns sind Hund & Katze, Vogel und Maus, Eichhörnchen und Igel willkommen. Und alle anderen Klein-, Haus- und Wildtiere natürlich auch.

Nehmen Sie sich gerne die Freiheit, uns mit jedem Tier zu besuchen und uns jederzeit nach allem zu fragen.

Yes, we talk to you!

english, français, română, italiano, español...  follow our intl. link

Learn more about our praxis Cabinet vétérinaire du Dr. Renate Lorenz

Your pet needs intl. travel- and quarantine treatment

You move elsewhere on this planet? For your pet we provide the required quarantine treatments and we offer all papers according to the specific legal regulations. Just ask for an appointment

 

Tierarztkosten besser planen

Wußten Sie, dass es auch für Tiere Versicherungen gibt, die die Tierarztkosten übernehmen?

Lassen Sie sich dazu beraten oder fragen Sie in der Praxis nach.

Neuigkeiten

18.11.2017 06:58

Die Tierwelt zu Gast in Lichterfelde - Kiez-Magazin 2018

Bei „Dr. Dolitte von Berlin“ (zit.n. Tagesspiegel & Morgenpost) ist tierisch was los… Seit 33 Jahren praktiziert Dr. Renate Lorenz nun schon im...
01.08.2017 10:15

der 31. Juli war Friedolin-Tag in Berlin

Wie ein kleines behindertes Eichhörnchen die ganze Stadt eroberte... BILD vom 310717.pdf (243135) BZ vom 310717.pdf (442673)
27.08.2016 10:05

Von Raben und ihren Freunden - taz.

In der Wochenendausgabe der taz vom letzten August-Wochenende hat sich Helmut Höge in einem langen Beitrag mit dem Rabenvögeln in Berlin beschäftigt....
26.07.2016 08:20

Wilde Berliner

Von badenden Hörnchen und luftigen Akrobaten Berlin ist nicht nur voller Menschen und Autos, die Hauptstadt kann auch mit einer außergewöhnlich...
22.12.2015 10:27

Vrieda endlich zu Hause

Vrieda, schwer verletzt der Hühnerhölle entkommen. Vriedas Unglück war ihr Ticket ins Glück: Als ein uns nahestehendes Rechercheteam sie entdeckte,...
10.12.2015 18:30

rbb-Fernsehen: Dr. Dolittle aus Lichterfelde

Eine außergewöhnliche Tierärztin - Frau Dr. Dolittle aus Lichterfelde Eichelhäher im Sprechzimmer, Spatz in der Küche – Renate Lorenz lebt mit 60...

Kontakt

Tierarztpraxis Dr. Renate Lorenz

praxis@tier-arzt.berlin

Oberhofer Weg 68
12209 Berlin - Lichterfelde
neue Webseite:
https://www.tier-arzt.berlin

Berlin: 711-63-57
Telefon: + 49 (030) 711 63 57

Site durchsuchen

Unsere Öffungszeiten:
Montag-Samstag  09-12 Uhr
Mo, Di, Do & Fr 16-18 Uhr


 Zur Anfahrtskizze

Neue Reptilienpraxis für den Berliner Süden…

Seit 35 Jahren praktiziert Dr. Renate Lorenz nun schon im Oberhofer Weg 68 in Lichterfelde Ost. In all den vielen Jahren sind unzählige Katzen, Hunde, Vögel und Reptilien bei Ihr ein und aus gegangen. Andere, wie Hündin Muc-Muc oder Katerchen Peter sind gekommen, um zu bleiben.

Aber auch Wildtiere und viele Kreaturen aus Berliner Parks, Straßen und leider immer wieder aus Mülltonnen landen erst in Ihrer Praxis und dann zum Aufpäppeln oder Auswildern im praxiseigenen Privat-Zoo. „Vor allem Jungvögel und Eichhörnchen, aber zunehmend auch ausgesetzte Land- und Wasserschildkröten werden uns gebracht“, erzählt die Tierärztin. Deshalb hat sie in den letzten beiden Jahren eine Weiterbildung zur Tierärztin für Reptilien absolviert und im Juli 2019 erfolgreich abgeschlossen.

Mehr zum Thema Reptilien finden Sie auf unserer zweiten Webseite.

Wir bitten um Feedback

Seit Jahren sammeln wir bei „www.KennstDuEinen.de“ Erfahrungen und Meinungen unserer Patientenbesitzer. 

WIR SIND SEHR STOLZ AUF ZUSAMMEM MEHR ALS 400 REFERENZEN - Bitte machen auch Sie mit, indem Sie uns Ihre Meinung sagen. Sie können Ihre Referenz gleich hier über diesen Link bei KannstDuEinen.de abgeben oder Sie schreiben uns dazu in unser Gästebuch. Für alle, die lieber woanders klicken wollen: hier die weiteren Beurteilungsmöglichkeiten im Internet: google - jameda  -  yelp  und  facebook...  Vielen Dank im Voraus an ALLE und JEDEN für jede und alle Feedbacks...

Fotohobby für mehr Tierschutz…

Seit jeher dokumentiert Dr. Renate Lorenz ihren Einsatz für den Tierschutz. Mit eigenen Fotoausstellungen wie z.B. in der Petruskirche oder im Robert-Koch-Institut und im Internet setzt sie sich für das Tierwohl ein. Viele Ihrer Bilder präsentiert aber auch „nur“ die Schönheit der Tiere. Dazu gibt es jedes Jahr einen neuen Tierfoto-Kalender aus der Praxis und von Reisen. Und ab Dezember finden sich die schönsten Motive auch in der 2018er Ausgabe von KIEZ-Magazin. Hier eine kleine Vorschau: Kiez-Magazin.pdf (1081030)

Jubiläumsbilder

Ausgezeichnete Katzenpraxis

  

service-fürkatzen.pdf (485,6 kB)

Die Praxis ist Sponsor von

© 2009 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode