Unsere Patienten

Natürlich behandeln wir die Tiere.

Aber das setzt ein enges Zusammenwirken mit deren Haltern voraus, ohne die ein langfristiger Behandlungserfolg meist nur schwer oder gar nicht möglich ist. Deshalb reden wir mit beiden, arbeiten mit beiden, kümmern uns um beide. Alle Mitarbeiter sind immer für Tier und Halter da.

Gerade kranke Tiere brauchen viel Körperkontakt, Ruhe und Fürsorge. Da spannen wir dann auch schon mal wartende Begleiter ein, nicht nur für ihre Tiere, auch für unsere. Schließlich pflegen wir regelmäßig verwaiste junge, aufgefundene kranke oder Tiere, die bei uns ihr Gnadenbrot erhalten. Die werden zum Füttern, Schmusen, Fest- oder Warmhalten an die Wartenden "verteilt". Natürlich nur unter fachkundiger Anleitung. So wie z.B. Karl-Heinz, eines unserer Eichhorn-Jungen. Über Wochen ging er durch viele Hände, denn Streicheleinheiten liebt er ungemein. Aus den Händen der wartenden Patienten blickte er mit seinen überdimensionalen Knopfaugen strahlend um sich. Oder wie bei Praxisigel Rainer.

Aber auch gesunde Tiere können Aufzuchterfolg und Heilungsprozess sehr fördern. Wie es unser damals schon 18-jähriger Ägyptischer Kater Goldmann bei Ernesto Lorenzo getan hat, einem wenige Tage alten, ausgesetzten Katerchen. Der greise Goldmann kümmerte sich so rührend um Ernesto, wie man sich einen Adoptivvater nur wünschen kann.

Nur seine warmen Milchfläschchen konnte Goldi ihm nicht geben, das übernahmen meist die wartenden Herrchen und Frauchen, die ihm den kleinen Sauger ins Mäulchen steckten und ihm nach dem Füttern den prallen Bauch massierten, denn das ist gut für die Verdauung und noch besser gegen eventuelle Blähungen.

Gerade ausgesetzte, schwerkranke oder verunglückte Tiere brauchen viel Körperkontakt. Das leben wir in unserer Praxis sehr konsequent und setzen die Tiere, wo immer es geht, zusammen. So wie Pieps und Amselchen, die über Monate Käfig an Käfig wohnten. Oder wie Kater Suri, der sich jeden Tag im Wartezimmer seine Streicheleinheiten abholt...

Oder sich bei jeder Gelegenheit an die Patienten ranmacht!

Hier, auf unseren Patienten-Seiten, finden Sie lauter kleine Geschichten und Anekdoten. Zum Teil aus unserem Buch, zum Teil von Herrchen und Frauchen erzählt. Die schönsten Bilder haben wir für Sie immer dazu gestellt. Und dann gibt es ja auch noch unsere Patienten-Fotogalerie, in der Sie noch viel mehr Bilder finden.

Unser Waldemar... der Waldmann

Wie er zu uns kam, steht hier:

Bei uns leben viele Tiere. Natürlich Hunde, Katzen, Mäuse, Meerschweine und Kaninchen, aber auch zahme Krähen, zahme und wilde Tauben und Spatzen, Hühner, bunte Papageien und Sittiche in der Volière, uralte Schildkröten, Fische im Teich und Aquarium ...

Wenn Sie sehen wollen, wer sich in unserem Privat-Zoo so alles bei uns rumtreibt, denn klicken Sie einfach mal hier

Jacky findet ein neues Zuhause

Ein Patientenbericht

Zu guter letzt...

Puzzi ist schließlich auch nur ein Mensch... und wünscht allen Mitpatienten eine wunderbare Zeit.

Foto: Michael Koch

[:-)] ... wir danken lächelnd!

Kontakt

Tierarztpraxis Dr. Renate Lorenz

praxis@tier-arzt.berlin

Oberhofer Weg 68
12209 Berlin - Lichterfelde
neue Webseite:
http://www.tier-arzt.berlin

Berlin: 711-63-57
Telefon: + 49 (030) 711 63 57

Site durchsuchen

Für Sie gelesen:

Zur Klärung aller Fragen:
Ernie ist nicht bei uns entlaufen, sondern seit er wieder da ist, ist er bei uns in Behandlung. mehr...

Nur herein, in die gute Tierstube!

Hier werdet ihr geholfen!

Sie wollen uns auch eine kleine Begebenheit erzählen?

Darüber freuen wir uns unendlich! Benutzen Sie einfach das Forum unter diesem Text dafür. Liebend gerne hätten wir auch ein Foto von Ihrem Liebling. Bringen Sie es einfach mal in der Praxis vorbei... Rückgabe natürlich garantiert!

Gechichten und Anekdoten rund um unsere Patienten

Datum 29.07.2014
Autor Smithd818
Betreff John

I think you have remarked some very interesting points , appreciate it for the post. fcdbgafefcddkebc

 

© 2009 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode