Liebe Patientenbesitzer,

jetzt ist es so weit! Nach 3 ½ Jahren habe ich mich entschlossen die Welt zu erkunden und muss mich daher leider von Ihnen verabschieden. Ich werde im Oktober für ca. 1 Jahr  nach Australien fliegen, um mir das Land durch Work & Travel anzusehen. Nach  meinem Australien-Aufenthalt werde ich in Edinburgh ein Studium aufnehmen, also werde ich eine ganze Weile aus Berlin weg sein. Klar werde ich in regelmäßigen Abständen schreiben. Ich werde auch Bescheid geben ob und welchen gefährlichen und giftigen Tieren ich entkommen bin. 

Viel wichtiger ist mir aber eine andere Sache: Ich möchte Ihnen vom ganzen Herzen danken, dass ich mich in den 3 ½ Jahren hier durch die ganzen Eindrücke und Erfahrungen prägen lassen durfte und ein Stück weiter erwachsen werden konnte. Ich bin ja selbst auch eine Tiermutti, daher weiß ich aus eigener Erfahrung, wie schwer es einem fällt, sein eigenes Tier, ob groß oder klein, jung oder alt, in die Hände von jemanden zu geben, der eventuell unerfahren oder einfach nur ein Fremder ist. Für dieses Vertrauen, dass Sie mir entgegengebracht haben, möchte ich mich herzlich bei Ihnen  Bedanken. Gerade auch, weil ich genau weiß, dass das eben keine Selbstverständlichkeit ist. 

Die Erfahrungen, die ich in der Praxis gesammelt habe, machen mir den Abschied sehr schwer. Angefangen von unserer schwarzen Labbihündin Sunny, deren Herrchen mir immer Mut zuspricht wegen meiner lila Klamotten. Oder Stich, der mir entweder immer seine Chakka-Pfote für Leckerlies gibt oder mir beim Bellen prinzipiell immer ins Gesicht sabbert. Picco, ungelogen einer der cleversten und lustigsten Hunde die ich je kennen gelernt habe, allerdings mit seiner Vorliebe, mir meine Kittel zu zerfleddern (danke noch mal für die Ersatzkittel, wobei das echt nicht nötig gewesen wäre, liebes Frauchen). Weiter zu den charmanten und becircenden Katzen wie Kimba oder Clyde, die freiwillig aus der Box kommen, alleine nur um gestreichelt zu werden bis hin zu den ganzen kleinen Nagern mit ihrem großen Selbstbewusstsein. All das sind Erinnerungsstücke, die ich nach Down Under mitnehmen werde und für die ich mehr als dankbar bin. 

In diesem Sinne: bleiben Sie gesund… und falls wir uns in nächster Zeit nicht sehen oder hören sollten, wünsche ich Ihnen alles erdenkliche Gute und alles Glück dieser Welt. 

Ich melde mich.
Nikki.

Kontakt

Tierarztpraxis Dr. Renate Lorenz

praxis@tier-arzt.berlin

Oberhofer Weg 68
12209 Berlin - Lichterfelde
neue Webseite:
http://www.tier-arzt.berlin

Berlin: 711-63-57
Telefon: + 49 (030) 711 63 57

Site durchsuchen

© 2009 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode