Erhardt - die Natur richtet es nicht

Es ist gute Tradion bei uns, dass die Fundtiere nach ihren Findern benannt werden. Deshalb heißt Erhardt, dank Finder Erhardt, eben auch Erhardt. Und da sich Erhardt jeden Tag nach Erhardt erkundigt, werden wir ab sofort den Werdegang von Erhardt nicht nur für Erhardt hier dokumentieren.

Erhardt fand den kleinen Eichkater im späten Mai in Neukölln: ein junger, gesunder Eichhorn-Kater knapp vor der Zeit, wo sie normalerweise das Nest verlassen. Also noch Flaschenkind, aber langsam auch den Nüsslein etwas zugetan. Sein Finder und Retter brachte ihn zu einer Tierärztin in Reinickendorf, deren Namensschild sie sogar als "Ober-Tierärztin" auswies. Dennoch war Erhardt ob ihres Rates zunächst erstaunt, dann verwundert und schlußendlich erbost. Die "Ober-Tierärztin" sagte ihm nämlich, er solle den Eichkater in der Nähe der Fundstelle aussetzen, die Natur würde es richten...

Mit diesem für ihn unbefriedigenden Bauchgefühl zog Erhardt von dannen. Eine Verkäuferin in einem Britzer Tierbedarfshandel meinte, er sollte sich mal an Dr. Lorenz in Lichterfelde wenden... so kam Erhardt schlußendlich zu uns. Als wir die Geschichte hörten, waren auch wir empört. Nicht weil die Kollegin etwas Falsches gesagt hatte - natürlich würde die Natur es richten - sondern weil der Rat so perfide war, denn für diese Fälle hat die Natur ein klares Urteil vorgesehen: hinrichten! Alle Jungtiere, die im kritischen Alter - also bevor sie für sich selbst sorgen können - die Fürsorge ihrer Eltern verlieren, sind ab dann ein Teil der Nahrungskette für andere Tiere und dienen dann dem Überleben und Heranwachsen anderer Kreaturen.

Achtung an alle tierliebenden Menschen: Nestlinge, die gerade ihr Nest verlassen, werden von ihren Eltern auch ausserhalb des Nestes versorgt. Diese Jungtiere bitte dort belassen, wo sie sind. Dann lieber mal die eigene Katze nicht in den Garten lassen!  Oder die Jungtiere auf dem nächsten Ast vor Mietze & Co in Sicherheit bringen.

Die Story in aller Kürze: Erhardt kam bei uns an, trank sich erstmal genußvoll satt, um sich dann in sein Eigenheim zum Nickerchen zurückzuziehen.

Kontakt

Tierarztpraxis Dr. Renate Lorenz

praxis@tier-arzt.berlin

Oberhofer Weg 68
12209 Berlin - Lichterfelde
neue Webseite:
http://www.tier-arzt.berlin

Berlin: 711-63-57
Telefon: + 49 (030) 711 63 57

Site durchsuchen

© 2009 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode