Kinder-Reporterin Emily beim Tierarzt - Thüringer Allgemeine u.a.

23.09.2015 13:15

Nicht immer kann der Doktor helfen


Berlin. Heute habe ich einen echten Eichelhäher gestreichelt! Ich war in einer Tierarztpraxis in Berlin und habe dort mitgeholfen. Berlin ist die Hauptstadt von Deutschland. Ich war da, weil ich den Beruf Tierärztin spannend finde. Tierärzte sind Ärzte extra für Tiere. Menschen behandeln sie nicht.
Ich durfte eine Katze mit einem Stethoskop abhören: Das Herz schlug sehr schnell. Außerdem habe ich eine junge Amsel und einen jungen Spatz mit einer Pinzette gefüttert.
Frau Dr. Renate Lorenz arbeitet seit 30 Jahren in ihrer Tierarztpraxis. Sie hat ganz viele unterschiedliche Patienten, manchmal sogar Schweine und Schafe. Als ich in der Praxis geholfen habe, waren die Patienten ein Waschbär, zwei Meerschweinchen, drei Hunde und einige Katzen.
Ein Hund und eine Katze hatten eine Bindehautentzündung. Sie bekamen eine Augensalbe. Die Tierärztin musste manchen Tieren Spritzen geben. Aber sie waren alle ziemlich ruhig und haben nicht reagiert, weil die Tierärztin und die Helferinnen sie sanft gehalten und gestreichelt haben.
In der Tierarztpraxis geht es zu wie in einem kleinen Zoo: Draußen steht eine große Voliere mit Vögeln und Eichhörnchen. Im Garten sind Enten, eine Krähe und ein Kaninchen. Außerdem gibt es in der Praxis einen Papagei namens Peppi, zwei Mauersegler, einen Spatz, eine Amsel, eine Ratte und drei Mäuse.
Auf dem Schreibtisch der Tierärztin springt ein Eichelhäher namens Hans herum. Der Wildvogel kann nicht mehr fliegen, also lebt er nun in der Praxis. Frau Dr. Lorenz hat auch noch Katzen und den Hund Muc-Muc. Denn sie mag Tier sehr gerne.
Manchmal kann selbst ein Tierarzt kranken Tieren nicht mehr helfen und muss sie einschläfern. Frau Dr. Lorenz musste sogar schon einmal einen blinden Hund einschläfern, der einem blinden Jungen gehörte.
Fazit: Auch wenn der Beruf manchmal traurig ist, will ich immer noch Tierärztin werden. Es ist toll, weil man mit Tieren arbeiten und ihnen dann auch noch helfen kann.

Emily Neumann, Kindernachrichten / 23.09.15 / TLZ

Link zum Online-Artikel:

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Kinder-Reporterin-Emily-beim-Tierarzt-Nicht-immer-kann-der-Doktor-helfen-2052103168

Links zu weiteren Artikeln:

http://www.tlz.de/kinder/detail/-/specific/Kinder-Reporterin-Emily-beim-Tierarzt-Nicht-immer-kann-der-Doktor-helfen-2052103168

 

 

Kontakt

Tierarztpraxis Dr. Renate Lorenz

praxis@tier-arzt.berlin

Oberhofer Weg 68
12209 Berlin - Lichterfelde
neue Webseite:
http://www.tier-arzt.berlin

Berlin: 711-63-57
Telefon: + 49 (030) 711 63 57

Site durchsuchen

© 2009 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode